cd_edited.jpg

Digital

Logo monrio.png
MC Player HP.jpg
Top Loader 2.jpg
Top Loader 2.jpg

Monrio

Seit ihrem Anfang verfolgt Monrio nur ein Ziel: Dem Zuhörer ein echtes Gefühl von Zufriedenheit und Glück zu vermitteln.

So wie es der Traum jedes Musikers ist, seine Zuhörer so lange zu involvieren, bis diese Teil seiner musikalischen Inspiration wird. So ist es der Traum von Monrio Audiosysteme zu planen, die in der Lage sind, solche befriedigende musikalische Ausdrucksformen zu bieten, dass der Zuhörer im höchsten Masse zufrieden ist.

Der Anspruch von Monrio ist es nicht die Live-Musik nachzuahmen, sondern diese bestmöglich darzustellen und als ein wirkliches Hörerlebnis in die eigenen vier Wände zu bringen, indem Monrio ihre Leidenschaft und Erfahrung an die Hörer weitergibt.

STILVOX by Monrio

STILVOX ist die neue Marke, die von Monrio (Giovanni Gazzola) für die Realisierung einer neuen Lautsprecher- und Zubehörreihe geschaffen wurde.

Das erste Produkt, das mit der Marke STILVOX erhältlich ist, ist eine spezielle Version des BBC-Monitors LS3 / 5A, die zu Ehren des legendären Monitorlautsprecher entwickelt wurde.

Der LS3 / 5A wurde in einigen klanglichen Parametern gemäss der jahrzehntelangen Erfahrung überarbeitet. Es gibt ihn in der 11- oder 15-Ohm-Version zu kaufen.

Logo ear yoshino.png
EAR ACute Clssic.jpg

EAR Yoshino

Seit mehr als 30 Jahren werden die Produkte von EAR in Huntington, England entwickelt und auch vor Ort zur Gänze per Hand gefertigt. Die Bauteile werden, wenn es möglich ist, aus Grossbritannien bezogen.

Aufgrund limitierter Ressourcen musste Tim in seiner Jugend gebrauchte Bauteile wiederverwenden und hat seine eigenen Trafos aus Draht selbst gewickelt. Später führte er eine Fabrik zur Herstellung von Trafos und Ver-stärkerbauteile. Inzwischen entwirft Tim alle Trafos und Übertrager selber, so dass alle EAR-Geräte keine Massen-waren sind. Jeder Trafo ist auf die individuellen Anforderungen des Gerätes abgestimmt.

Tim de Pravacini ist Eine lebende Legende. Der Einstieg zur Entwicklung von Hi-Fi-Geräten kam mit 13 Jahren, gefolgt von einem Studium in Elektro-technik. In den Anfängen arbeitete Tim in Südafrika als Berater für Hi-Fi-Händler und Tonstudios, wo gleichzeitig PA-Anlagen für Rockgruppen baute. Es folgte eine Anstellung bei Luxman in Japan. Tim gründete EAR Yoshino und arbeitete für einige bekannte Marken wie Quad, Heybrook usw. - für die er verschiedene Entwicklungen entwarf.

Vom Tonstudio bis ins Wohnzimmer

Seit Beginn ist EAR auf dem PA-Sektor vertreten. Viele renommierte Tonstudios weltweit verwenden Geräte von EAR oder anderer Hersteller die speziell von

Tim modifiziert wurden. Darunter sind viele Kunden, wie unter anderem Pink Floyd, Dire Streits und viele andere Rock-, Pop- sowie Reggae-Gruppen.